Das Ahrweiler Männerballett
- eine Kooperation der
Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft 1863 e.V.

Wir sind zwischen 18 und 50 Jahren alt, eine gesunde Mischung aus Jugend und Erfahrung: eben ein "Haufen, der zusammenpasst". Trainiert werden wir von Petra Reuter, die als unsere Allzweckwaffe sowohl Trainerin als auch Managerin und Choreographin die Geschicke des Mäbas leitet. Unsere Gruppe setzt sich nicht nur aus mehreren Generationen zusammen sondern vor allem auch aus Tänzern unterschiedlicher Herkunft. Die weiteste Anreise hat unser Volkmar (Grimm), der zu allen Trainings und Auftritten immer aus Köln anreist, um mal richtig Karneval gegen den Trübsinn feiern zu können. Dieter Werth als unser „Alterspräsident“ ist unsere Bonner Verstärkung. Aus der Grafschaft erscheinen Martin Seitz und Bernd Gaitzsch. Aber wir haben auch „Ureinwohner“ in unseren Reihen. Dazu gehören Manni Fuhs, Markus Koll, Christian Krebs, Winni Ehlen und Andreas Reuter.

Bei dieser hochkarätigen Bestzung entscheiden spontane Eingebungen, wer aktuell Oben- oder Untentyp ist, also wer Trägt und wer in die Lüfte befördert wird.

Unser Training erfolgt jeweils Mittwochs ab 20:15 im Spiegelsaal der Don-Bosko-Schule. Aufgrund der positiven Motivation sind inzwischen Damenbesuche während dem Training gerne gesehen. Gerne gibt es im Anschluss an den praktischen Teil noch einen theoretischen bei unserem Lieblingswirt Bernd im „Bit am Niedertor“. Wir sind nicht nur im Karneval aktiv. Für Freunde und Interessierte bieten wir unser Können auch außerhalb der Session für einen geringen Unkostenbeitrag. Ein paar Bier und etwas feste Nahrung muss schon drin sein, ggf. auch die Spritkosten, wenn es weiter weg ist, und unsere klamme Kasse freut sich auch immer über eine kleine Auffrischung. Dafür bringen wir aber auch Spaß und Freud´ mit unserer Tanzdarbietung, die zwischen 15 und 45 Minuten variieren kann. Sollten Sie uns live erleben wollen, besuchen Sie eine der Sitzungen der AKG. Sie werden es nicht bereuen. Neben unserem Auftritt erwartet Sie ein Programm, rein von Erz-Karnevalisten für Karnevalisten gemacht. Und alle auftretenden Künstler sind aus den Reihen der AKG, sie machen es aus Spaß an der Freud´. Sie sehen, es gibt sie noch, die ehrenamtliche Tätigkeit, den Mitmenschen Freude zu bereiten  und auch das ist unser Ziel.

Alaaf